FAQ zur EIB/KNX Kompatiblen Schnittstelle

Binden Sie EIB/KNX-Sensoren und Taster in Comexio ein oder ergänzen Sie bestehende Installationen um Logikfunktionen und Visualisierungen. Übrigens können Sie Comexio auch als EIB/KNX IP Gateway zum Programmieren verwenden.

Verdrahtungsbeispiel

Kann COMEXIO EIB Telegramme Senden und Empfangen?

Ja, COMEXIO kann sowohl Telegramme senden als auch empfangen

Was heißt kompatibel?

Die Schnittstelle wurde mit dem neuesten Stand der Technik und originalen Hardware Bauteilen umgesetzt, allerdings nicht von der KNX Assoziation geprüft.

Was kann ich damit machen?

Sie können damit u.a.:

  • Sensoren und Taster in COMEXIO einbinden
  • Bestehende Installationen um Logikfunktionen, Visualisierungen, Fernzugriff, Kalenderfunktionen und/oder weitere Ein- und Ausgänge zu erweitern
  • EIB/KNX über IP programmieren

Gibt es Begrenzungen?

In COMEXIO gibt es keine Begrenzungen der Anzahl von EIB Sensoren oder Aktoren

Kann ich diese auch in Bestandsinstallationen ohne ETS Programmierung einsetzen?

Über den internen EIB/KNX Monitor, können Sie auch in bestehenden Installationen Gruppenadressen auslesen und weiter verknüpfen. Auch ohne ETS.

Wird diese weiterentwickelt?

Ja, wir werden die Software kontinuierlich weiter entwickeln und mit neuen Funktionen und Profilen in unserer Software versehen. Updates stehen wie immer kostenlos auf unserer Webseite zur Verfügung.

Wie funktioniert diese Prinzipiell?

Jede Eingelernte Gruppenadresse entspricht in COMEXIO OS einem Datenpunkt

Kann ich die EIB/KNX Datenpunkte in COMEXIO frei verwenden?

Ja, Sie können alle Datenpunkte in Comexio frei verwenden, egal ob Programmierung, Monitoring, Kalenderfunktionen oder für die Visualisierung

Worauf muss ich achten?

Dass alle von ihnen benötigten Telegramme bzw. Zuständen auf den Bus gesendet werden (ETS Programmierung und Gerätetyp)

Dass Sie den Bus nicht unnötig überlasten z.B. durch einen Impulsgeber

Gibt es Einschränkungen?

Sehr umfangreiche und oder sehr detaillierte Visualisierungen bzw. Logiken zu erstellen, kann Einschränkungen oder erhöhte Aufwendungen in der Programmierung mit sich bringen.