Lichtszenen

In diesem Tutorial lernen Sie, wie verschiedene Szenen mit dem „Szenenbaustein“ realisiert und visualisiert werden.

Schritt 1:

Ziehen Sie in der Logik den „Szenenbaustein“ in einen Funktionsplan. Diesen finden Sie in der Werkzeugleiste.

Szenebaustein
Szenebaustein

Schritt 2:

Anschließend öffnet sich ein Popup mit den Einstellungen. Hier können Sie Name des Bausteines und Szene, Speichermöglichkeiten von Szenen und die Werte selbst bestimmen.

Szene bearbeiten

Schritt 3:

Mit einem Klick auf das Plussymbol (+) und der Eingabe des Namens erstellen Sie eine neue Szene.

In diesem Tutorial verwenden wir zur Veranschaulichung drei Szenen „Alles Aus“, „Putzmodus“, und „TV“ in denen wir drei verschiedene Beleuchtungen, eine schaltbare, eine dimmbare Lampe und einen RGB-Streifen, nutzen. Deshalb wählen wir die Typen „Digital (Schalten)“, „Dimmer“ und „RGB-Dimmer“ aus.

Szenen erstellen

Schritt 4:

Danach werden für jede Szene die Werte, der einzelnen Leuchtmittel festgelegt, dazu klicken Sie auf die jeweilige Szene und tragen die einzelnen Werte ein. Beim RGB-Dimmer können Sie Werte für alle drei Farben eingeben. Die Auswahl der Farben funktioniert über das Feld zwischen „Typ“ und „Wert“.

Mit einem abschließenden Klick auf „Speichern“ wird der Szenebaustein angelegt.

Werte eintragen

Schritt 5:

Wieder auf dem Funktionsplan angelangt ziehen Sie die einzelnen Ausgänge, an denen die Beleuchtung angeschossen ist, in den Funktionsplan und verbinden diese mit dem Szenebaustein.

grafische Programmierung

Schritt 6:

Nun zeigen wir Ihnen, wie der erstellte „Szenenbaustein“ für eine Visualisierung genutzt werden kann, dafür navigieren Sie in den Visu-Editor und wählen in der Werkzeugleiste „Szenebaustein“ aus. Nun erscheint ein Modul mit dem selben Namen, wie der benannte „Szenenbaustein“ aus den vorherigen Schritten.

Dieser wird wie gewohnt ins Dashboard gezogen und anschließend mit einem Klick auf „Speichern“ angelegt.

Visualisierung erstellen

Schritt 7:

Zusätzlich werden die einzelnen Leuchtmittel visualisiert.

Jetzt wechseln Sie in die Visu, dort können Sie die einzelnen Szenen mit einem Klick aktivieren. Zusätzlich können Sie die Werte der Beleuchtungen verändern und in der einzelnen Szene mit einem Klick auf die Diskette und einer Bestätigung speichern.

Visualisierung erstellen

So sollte es jetzt aussehen.

Visualisierung erstellen

Schritt 8:

Einbindung von konventionellen Tastern:

Um mit konventionellen Tastern die Szenen zu schalten, müssen Sie diese mit dem dazugehörigen „Szenebaustein“ verbinden (siehe Bild). Sie können auch einzelne Lampen direkt ansteuern, indem Sie die Eingänge gegenüber den Ausgängen verwenden.

Zum Thema Lichtszenen finden Sie hier zusätzlich ein Videotutorial.

grafische Programmierung mit konventionellen Tastern